Reißverschlüsse kürzen

Den Reißverschluss selber kürzen ist ganz einfach. In nur wenigen Schritten lässt sich der zu lange Reißverschluss kürzen und nach der Reparatur mit dem neuen Maß in das Kleidungsstück einnähen.

Reißverschlüsse befinden sich an vielen Kleidungsstücken, wie an der Hose oder der Jacke. Um einen defekten Reißverschluss, welcher sich nicht mehr reparieren lässt auszutauschen, ist es häufig notwendig, diesen zuvor zu kürzen. Denn nicht jeder hat immer den passenden Reißverschluss im Haus, so dass dieser vor dem Einnähen an das jeweilige Kleidungsstück angepasst werden muss.

Den Reißverschluss in wenigen Schritten selber kürzen

Zum Reißverschluss Kürzen muss dieser zunächst zugeschnitten werden. Zudem sollten etwa drei bis vier Zentimeter hinzugerechnet werden. Das Schneiden kann mit einer handelsüblichen Schere im geschlossenen Zustand des Reißverschlusses erfolgen, indem zwischen den Zähnchen angesetzt wird. Je nach Material des Reißverschlusses lässt sich dieser anschließend auf unterschiedliche Weisen wieder reparieren.

 

Reißverschluss kürzen bei Metall-Krampen

Bei Reißverschlüssen mit Zähnchen aus Metall werden nach dem Zuschneiden die Klammer und wie bei den Kunststoff-Reißverschlüssen die Zähnchen vorsichtig mit einer Zange entfernt. Anschließend lassen sich die so gekürzten Reißverschlüsse wieder reparieren, indem die Klammer einfach wieder aufgesetzt und mit einer Zange festgeklemmt wird.

 

Reißverschlüsse mit Kunststoff-Krampen selber kürzen

Bei Reißverschlüssen aus Kunststoff müssen zunächst die überflüssigen Reißverschluss-Zähnchen entfernt werden. Dies ist am besten mit einer Kombizange möglich. Mit dieser lassen sich die Zähnchen durch Abknipsen und leichtes ziehen vom Stoff entfernen. Der Stoff des Reißverschlusses sollte für die anschließende Reparatur möglichst nicht beschädigt werden. Im folgenden Schritt wird ein Lötkolben benötigt, denn mit diesem lassen sich die obersten Zähnchen des Reißverschlusses miteinander verbinden. Dazu wird eines der abgetrennten Zähnchen in die Lücke der letzten beiden Zähnchen einer Seite gelegt. Durch die Hitze des Lötkolbens lassen sich diese zu einem Endstück zusammenschweißen. Genauso wird auf der anderen Seite des Reißverschlusses verfahren, jedoch ist dies für die Funktion des Reißverschlusses nicht notwendig. Nach dieser Kürzung und Reparatur lässt sich der Reißverschluss mit dem Schiebers wie gewohnt nutzen.

 

Haben Sie eine bessere Anleitung zu diesem oder einem anderen Thema, welches Sie hier gerne veröffentlichen würden (gerne auch mit Bildern oder Video)? Dann schreiben Sie uns doch bitte eine kurze Mail an [email protected]!